ÜbersichtHilfeSucheKalenderEinloggenRegistrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Januar 31, 2023, 14:49:30

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche

News
Schöne 2015 Saison.
Euer Felix

Stats
425604 Beiträge in 36237 Themen von 4408 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Optimizer82
Megane Forum  |  Megane I (1996-2002)  |  Motor und Technik (Moderatoren: frankolus, Megane-Freak)  |  Thema: Fahrertür lässt sich nicht immer nach dem aufschließen öffnen [PROBLEM Behoben!] « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 Nach unten Drucken
Thema: Fahrertür lässt sich nicht immer nach dem aufschließen öffnen [PROBLEM Behoben!]  (Gelesen 2637 mal)
mittlerecola
Megane Liebhaber
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 575


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: November 13, 2012, 19:59:34 »

spiegeldreiecke sind nur draufgesteckt. mit ein biis gefühl dran ziehen. Ansonsten ist die Türverkleidung noch geklipst wie du ja schon weißt. fang unten an und ziehe dran. wenn alles ausgeklipst ist, kannst du die verkleidung nach oben raus schieen und abnehmen.

ansonsten fahr bei ner ranault werkstatt vorbei und lass dir helfen.
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: November 13, 2012, 20:18:43 »

Nein das Plastikdreieck wollte sich nicht abmachen lassen, habe es versucht von der Seite und von unten mit einen Schraubenzieher rauszuhebeln ging nicht.
Hab sogar versucht es in verschiedene richtungen zu schieben ob es sich so aushackt aber auch vergeblich..

Will eigentlich nur noch wissen wie ich das Dreieck abmachen kann dann kümmere ich mich um die Dichtmasse und den Klipsern die, die Verkleidung festhalten
Gespeichert

ME
Global Moderator
Megane Super King
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3525


Und irgendwann kriege ich doch meinen V6 :-Þ


Profil anzeigen
« Antworten #17 am: November 14, 2012, 12:17:39 »

Das Spiegeldreieck ist für seine Größe pervers fest montiert. Ich habe auch einen der Halter abgebrochen. Das sind drei lange Plastiksplinte (oder wie man das auch immer nennt). Die verteilen sich mittig um den Einstellhebel herum. Ich vermute mal, dass das bei elektrich verstellbaren Spiegeln ähnlich aufgebaut ist. Da hilft nur hebeln und Geduld. Bei mir hat die Geduld nicht gereicht. Einer ist bei mir abgebrochen, hing aber auch damit zusammen, dass ich in der Garage arbeiten musste, und die Tür nicht ganz aufmachen konnte. Hält aber trotzdem bombenfest, und es geht viel leichter ab.  Grin Zwei der Plastikhalter sitzen zum Fenster hin positioniert, einer zum Holm. Von unten her lässt sich auch schlecht hebeln, weil die Türverkleidung zu weich ist.

Zur Türverkleidung: Da hilft eigentlich auch nur Geduld und Gewalt. Der Tipp mit der Schere oder einem Cuttermesser ist sehr gut. Ich habe oben links angefangen zu hebeln. Und dann Stück für Stück um die Türverkleidung herum. Sei nur vorsichtig. An der Türverkleidung oben links, wo die Türverkleidung den Knick zur Fensterscheibe macht, um dahinter zu verschwinden, da reißt die Türverkleidung bei dem Alter gerne, ist mir auch passiert.
« Letzte Änderung: November 14, 2012, 12:20:06 von ME » Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: November 14, 2012, 14:32:50 »

Was ist eigentlich mit dem oberen Teil (von links nach rechts) von der Türverkleidung die direkt unter der Fensterscheibe ist?
Ist es da nur geklipst oder auch mit Dichtmasse oder sonst was?

Da sieht es ziemlich fest aus sodass man es kein bisschen bewegen kann..
Gespeichert

ME
Global Moderator
Megane Super King
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3525


Und irgendwann kriege ich doch meinen V6 :-Þ


Profil anzeigen
« Antworten #19 am: November 14, 2012, 14:53:12 »

Die hängt einfach nur oben in der Tür drin, als umgedrehtes u. Deswegen soll man auch von unten her anfangen die Türverkleidung abzunehmen. Der obere Teil wird dann aus der Tür herausgezogen (keine Clips, einfach nur reingehangen). Dabei kommt auch die Fensterdichtung ein wenig mit raus. Muss man halt zurückhalten. Bei mir hat es sich oben am besten von rechts her gelöst. Links war zuviel Druck drauf. Also erst die Türverkleidung rundherum von der Klebeverbindung her lösen. Dann von unten nach oben herausheben.

Was mir auf Deinem Foto auffällt. Vergiss nicht die Griffmulde zu demontieren. Ich habe an der erst herumgehebelt, weil ich nicht wusste, dass die durch eine Schraube gesichert ist (bitte keine spöttischen Kommentare der anderen  Tongue). Jetzt kriege ich die Griffmulde nicht mehr gerade bündig rein. In der Griffmulde ist eine schwarze Abdeckkappe für eine Schraube. Die abnehmen, darunter ist eine Schraube. Schraube raus, dann passt die Griffmulde später auch wieder bündig rein.
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #20 am: November 18, 2012, 01:53:39 »

Also die Griffmulde muss auch ab? Hab gedacht es würde reichen wenn die Schraube ab ist Cheesy

Griffmulde ist für dich bestimmt der Griff mit dem man von innen die Tür zu macht?

Wieso musstest du deine Türverkleidung abmontieren?
Gespeichert

ME
Global Moderator
Megane Super King
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3525


Und irgendwann kriege ich doch meinen V6 :-Þ


Profil anzeigen
« Antworten #21 am: November 18, 2012, 14:32:06 »

Also die Griffmulde muss auch ab? Hab gedacht es würde reichen wenn die Schraube ab ist Cheesy

Griffmulde ist für dich bestimmt der Griff mit dem man von innen die Tür zu macht?

Wieso musstest du deine Türverkleidung abmontieren?

Wenn Du die Schraube rausdrehst, hast Du die Griffmulde eh in der Hand. Auf Deinem Foto war sie aber noch montiert, deswegen der Tipp.

Ich brauchte einen neuen Schließzylinder.
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #22 am: November 18, 2012, 19:02:41 »

War es auch so bei dir das wenn du aufgeschlossen hast die Tür von außen nicht zu öffnen war, alle anderen Türen aber aufzumachen waren.
Von Innen konnte man die Tür problemlos öffnen und nachdem man es einmal geöffnet hatte konnte man die Tür von außen auch problemlos zumachen und wieder normal aufmachen solang man nicht nochmal abgeschlossen hatte.

Ich gehe auch sehr stark davon aus das mein Schließzylinder defekt ist. Was hattest du dafür gezahlt?
Gespeichert

chieftec
Megane Liebhaber
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 683


Megane 1.6e | K7M 702 - 66kW / 90PS


Profil anzeigen
« Antworten #23 am: November 19, 2012, 10:34:09 »

wofür benutzt man denn den Schließzylinder???

(gut um im falle einer defekten IR ZV zumindest ins auto zukommen, aber dann ersetzte ich doch diese ;-) )


Wo wir hier grad mehr oder weniger beim Thema sind,

wie baue ich das schloss aus der hinteren Tür aus?
Also klar Verkleidung runter ist ja kein Thema, aber wie geht es dann weiter? Irgendwie kann ich da zB nicht richtig erkennen wo zum Beispiel der Türgriff (aussen) am schloß eingehängt wird.
Gespeichert

ME
Global Moderator
Megane Super King
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3525


Und irgendwann kriege ich doch meinen V6 :-Þ


Profil anzeigen
« Antworten #24 am: November 19, 2012, 12:44:07 »

wofür benutzt man denn den Schließzylinder???

(gut um im falle einer defekten IR ZV zumindest ins auto zukommen, aber dann ersetzte ich doch diese ;-) )

Du würdest also die gesamte defekte ZV inklusive defekter Schlüssel erneuern, wenn sie bei Dir deaktiviert ist? Da nutze ich bei einem Auto, dass 500 Euro wert ist, lieber den Schließzylinder. ;-)

@IPhone RS: Du wirst den Fehler nur finden, wenn Du die Türverkleidung weg hast. Der Schließzylinder hat nichts mit der ZV zu tun, und die ZV umgekehrt nichts mit dem Schließzylinder. Das sind unabhängige Systeme. Die einzige Verbindung ist das Schloss. Da Deine Tür aber von Innen aufgeht, ist das Schloss an sich in Ordnung. Wäre als nur die Wahrscheinlichkeit, dass die ZV-Verbindung und die Schließzylinder-Verbindung zum Schloss gleichzeitig kaputt gegangen sind. Das ist zwar nicht unwahrscheinlich. Du solltest aber, wie Dir schon in diesem Thread gesagt wurde als erste Fehlerquelle den Außentürgriff überprüfen.
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: November 19, 2012, 15:52:39 »

Ich werde die Tage mal die Türverkleidung öffnen und nachschauen was da los ist habe zur Not den Stellmotor bestellt. Falls er das nicht ist besteht immer noch ein Rückgaberecht  Wink

Muss man nicht immer über den Infrarotschlüssel die Türen öffnen damit die Wegfahrsperre deaktiviert wird?
Gespeichert

chieftec
Megane Liebhaber
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 683


Megane 1.6e | K7M 702 - 66kW / 90PS


Profil anzeigen
« Antworten #26 am: November 19, 2012, 18:38:50 »

Ich werde die Tage mal die Türverkleidung öffnen und nachschauen was da los ist habe zur Not den Stellmotor bestellt. Falls er das nicht ist besteht immer noch ein Rückgaberecht  Wink

Muss man nicht immer über den Infrarotschlüssel die Türen öffnen damit die Wegfahrsperre deaktiviert wird?

jein, dann erfolgt die eingabe des Codes manuell oder man hat einen weg gefunden sie zu umgehen.


Wie das mit dem Schloss hinten aussieht, weiß niemand??
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #27 am: November 19, 2012, 21:45:01 »

Also man gibt jedes mal den Code ein?!?!?!?  Huh Nicht wahr oder?!
Gespeichert

iPhone RS
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 178


Megane I ; 1.6e ; FLH ;-)


Profil anzeigen
« Antworten #28 am: November 21, 2012, 18:26:00 »

UPDATE!!!:

Ich kam heute mal dazu die Türverkleidung diesmal ganz zu öffnen nachdem ich mich langsam von unten nach oben gearbeitet hatte.
Der Stellmotor war kaputt und ist nur ab und zu wieder zurück gefahren (öffnen) hatte vor paar tagen schon vermutet das es der Stellmotor vom Türschloss ist und habe mir den direkt schon bestellt gehabt.

Vorhin alles eingebaut und die Fahrertür öffnet sich wieder Wink)) war ca. 1 Std. Arbeit  obwohl ich zum ersten mal die Türverkleidung geöffnet hatte.

Gespeichert

11vitus09
Fahranfänger
*
Offline Offline

Beiträge: 8


Profil anzeigen
« Antworten #29 am: November 21, 2012, 23:45:56 »

Zum Ausbau der Türverkleidung:

1) Lautsprecher ausbauen (Abdeckung ausclipsen und 4 Torxschrauben

rausschrauben),

2)denn Türöffner abschrauben und aus dem Zug aushängen

3)die Griffschale abschrauben

4)Die Schaltereinheit für die Fensterheber/Aussenspiegel von unten

durch die Lautsprecheröffnung rausdrücken und ausstecken.

5)die dreieckige Plastikabdeckung auf höhe des Außenspiegels raushebeln

6)Dann kannst du beginnen die Türverkleidung von unten durch langsames

aber kräftiges ziehen abzulösen.

7)wenn du die Türverkleidung von der Dichtmasse und den clipsen abgelöst

hast kannst du sie nach oben aus der Führung rausheben

8)einbau in umgekehrter Reihenfolge.



 
« Letzte Änderung: November 21, 2012, 23:48:36 von 11vitus09 » Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 Nach oben Drucken 
Megane Forum  |  Megane I (1996-2002)  |  Motor und Technik (Moderatoren: frankolus, Megane-Freak)  |  Thema: Fahrertür lässt sich nicht immer nach dem aufschließen öffnen [PROBLEM Behoben!] « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Seite erstellt in 0.135 Sekunden mit 18 Zugriffen.
- Felix Gassmann - www.Megane-Forum.com -