ÜbersichtHilfeSucheKalenderEinloggenRegistrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
März 05, 2024, 12:37:27

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche

News
Schöne 2015 Saison.
Euer Felix

Stats
425606 Beiträge in 36239 Themen von 4404 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Optimizer82
Megane Forum  |  Megane I (1996-2002)  |  Motor und Technik (Moderatoren: frankolus, Megane-Freak)  |  Thema: Megane 1.6 16V macht echte Probleme « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Drucken
Thema: Megane 1.6 16V macht echte Probleme  (Gelesen 4624 mal)
frankolus
Moderator
Megane Super King
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2731

Organspender ohne Ausweis *fg*


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: August 30, 2012, 20:51:52 »

Was willst du mit den rauskopierten sagen? Ohne den Unterschied vom Sauerstoffgehalt kannst dir das Erhitzen der Lambdasonde sparen, da so keine Spannung erzeugt wird.
Gespeichert
Andrax
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 214

schwach anfangen und dann ... stark nachlassen !!


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: August 31, 2012, 06:18:01 »

Hallo Volkert,

mal ganz so nebenbei gefragt, wir reden ja hier von deinem Mégane mit LPG Anlage ?!?! 
Wenn Ja, treten die Problem beim Gas oder Benzinbetrieb auf?

Kannst du uns noch vielleicht sagen wann der Fehler (vor dem Motorwechsel) genau auftrat? War das vielleicht nach einem Service, oder anderen Arbeiten am Fahrzeug? Sind irgendwelche Spuren von Mardern oder anderen Abnutzungen (Kabelbaum / Schläuche / etc.) am Fahrzeug festzustellen? Was passiert wenn du andere Energieverbraucher an oder abschaltest oder sogar die Sicherung (einer nach der anderen) entfernst?
Gespeichert

Caterham Seven 485
Megane RT 2000 1.6  16V
Mr.Frost
Werkzeughalter
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: September 09, 2012, 21:18:04 »

Hallo Gemeinde,
erst einmal danke für Eure Anregungen und Beiträge.
@Andrax: Im ersten Artikel vom Thread habe ich geschrieben,  daß die Probleme sowohl im Gas- wie auch im Benzinbetrieb auftauchen.
@all: Ich habe mehr als eine neue Lambdasonde ausprobiert, alle habe brav gemessen, konnte man auf dem Monitor prima sehen.
Der Vor- sowie der Hauptkat sind in Ordnung, da liegt auch nicht das Problem.
Ende vom Lied: Ich brauche ein Auto, welches gut und sparsam sowie zuverlässig ist. Meine Meggie hat mir jahrlang über tausende von Kilometern die Treue gehalten, doch nun muß ich mich von ihr trennen.
Ab Montag werde ich die Megane meiner Frau fahren, die schwarze Meggie hat bereits einen neuen Besitzer. Für meine Gattin haben wir einen 206cc gekauft. Auch nett, aber der 1.6er 16V von dem kleinen Löwen hat bei weitem nicht so viel Biss wie ein K4M.
In meine "Neue" kommt natürlich auch eine Gasanlage...


Gespeichert

Bis September 2012: Renault Mégane Cabrio 1.6 16V; Bj. 1999; LPG-Anlage selber umgerüstet; bei 360.000 km (davon 170.000 auf Gas) in die ewigen Jagdgründe gegangen.

Renault Mégane Cabrio 1.6 16V Privileg; Bj. 2002;; ca. 40000 km/jährl., LPG-Anlage selber installiert
Cliofanatiker
Megane Liebhaber
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 521


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: Oktober 13, 2012, 09:48:20 »

weiss nicht,ob du den wagen noch hast aber hat mal jemand den kraftstoffdruckregler geprüft?
wenn die membrane hängt oder evtl. der unterdruck nicht korrekt anliegt, kann man da die genannten probleme bekommen!
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Drucken 
Megane Forum  |  Megane I (1996-2002)  |  Motor und Technik (Moderatoren: frankolus, Megane-Freak)  |  Thema: Megane 1.6 16V macht echte Probleme « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Seite erstellt in 0.107 Sekunden mit 18 Zugriffen.
- Felix Gassmann - www.Megane-Forum.com -